Rechtsberatung und UNternehmenssanierung
"Wir zeigen trittfeste Pfade
in unsicherem Gelände"

Anfechtungsrecht

Außerhalb der Krise gilt für die Durchsetzung von Rechten der Prioritätsgrundsatz: wer zuerst kommt, mahlt zuerst. In der Krise ist das anders. Der Grundsatz der Gläubigergleichbehandlung steht zentral. Die Insolvenzanfechtung will solche Rechtshandlungen rückgängig machen, durch die einzelne Gläubiger zu Unrecht bevorzugt worden sind. Das Anfechtungsrecht wirkt weit vor das förmliche Insolvenzverfahren zurück. Bis zu 10 Jahre. Gläubiger müssen unter bestimmten Voraussetzungen der Insolvenzmasse zurückerstatten, was sie zuvor „bevorzugt“ erhalten haben.

Nur die genaue Kenntnis des Anfechtungsrechts schützt vor bösen Überraschungen. Anfechtungsrisiken können aber auch ein Hebel des Schuldners sein für Verhandlungen mit Gläubigern. Schuldner und Gläubiger müssen gleichermaßen wachsam sein.