Hinweis zum Datenschutz

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir ein Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Wenn Sie damit einverstanden sind, freuen wir uns, wenn Sie unsere Webseite weiter erkunden.

Sollten Sie der Verwendung nicht zustimmen, können Sie Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

Rechtsberatung und UNternehmenssanierung
"Wir zeigen trittfeste Pfade
in unsicherem Gelände"

Prozessrecht, Schiedsverfahren und Mediation

Die Interessen der Betroffenen prallen in der Krise hart aufeinander. Kurz vor der Insolvenz ist jedoch die Zeit der streitigen (Zivil-) Prozesse vorerst beendet. Bereits begonnene Rechtsstreite werden unterbrochen, können aber später wieder aufgenommen werden. Das Insolvenzverfahren kann als ein kollektives Zwangsvollstreckungsverfahren genutzt werden, um opponierende Gläubiger zu bändigen. Es kann jedoch noch sinnvoller sein, vor Eröffnung eines Insolvenzverfahrens die wichtigsten Gläubiger an einen Tisch zu holen.

In schieds- und mediationsähnlichen Verhandlungen lassen sich oft wirtschaftlich sinnvolle Lösungen finden, wenn sonst ein teures und langwieriges (Insolvenz-) Verfahren gedroht hätte.